Finland: 12 points

Ja, unglaublich aber wahr: was andere Hersteller bereits seit Jahren praktizieren, ist jetzt auch bei den Finnen ein supergeiles Feature. Mittlerweile ist es auch bei Nokia möglich seine Firmware selber zu aktualisieren ohne ein Nokia Service Center aufzusuchen (zumal in meiner Nähe nicht mal eines ist).

Das Updaten hat bei meinem Nokia E60 wunderbar funktioniert. Ich schlage jedoch vor, eine Sicherungskopie des Telefonspeichers anzulegen, bevor das Update durchgeführt wird. Dieser wird nämlich während des Vorgangs gelöscht. Die Update-Software kann über die Nokia Homepage bezogen werden. Diese erledigt das Meiste von alleine und gibt noch genügend Warnhinweise und Anleitungen für das Firmware Update. Das eigentliche Update dauerte bei mir ca. 10 Minuten per Kabel (anderes geht es auch nicht). Danach musste ich die meisten Programme, welche ich auf der Karte installiert hatte, neu installieren. Das Zurückspielen des Backups verlief problemlos und stellte all das wieder so her, wie ich es mir erhofft hatte.

Sichtbare Neuerungen gibt es soweit keine, abgesehen von der neuen Firmware Versionsnummer (nach Eingabe des Codes *#0000#) 2.0618.06.05. Aber die Anzeige der MAC-Adresse (*#MAC0WLAN#) des integrierten WLAN Adapters ist mittlerweile korrekt. Der Changelog kann auf SymbianFreak nachgelesen werden (das E-60 hat die gleiche, neue Firmware wie das E61).

1 Kommentar zu „Finland: 12 points

  • Tja, SonyEricsson hat diesen Updatedienst schon lange. Das tut bei der heutigen Generation von Geräten aber auch Not. So viele Kleinigkeiten wie da zu beheben sind oftmals. Das Beispiel MAC-Adresse ist ja nur eins unter vielen.

      (Quote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.